Dr. Joachim Schnackenberg

Joachim Schnackenberg studierte Fachpflege für Psychiatrie (DIP HE in Mental Health Nursing) an der University of the West of England.

Nach seinem Abschluss im Jahr 2000 arbeitete er in der Akutpsychatrie in Glouster/England und Bristol/England. Im Juni 2000 besuchte Schnackenberg auch eine Fortbildung zum Stimmenhören mit Ron Coleman und Mike Smith, die ihn sehr inspirierte. Coleman coachte Schnackenberg danach für mehrere Jahre in der Anwendung des efc Ansatzes unter anderem für den Einsatz in der Akutpsychiatrie.
2006 nahm er im Rahmen seines Studiums der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Hannover Kontakt zu Prof. Romme und Dr. Escher auf. Er ließ sich von ihnen zum zertifizierten Coach und Supervisor fortbilden und übersetzte das 2008 erschienene Buch "Stimmenhören verstehen“ (Romme und Escher, 2008) ins Deutsche.

Zwischen 2007 und 2015 arbeitete Schnackenberg im ambulant psychiatrischen Dienst in London. Im Februar 2016 übernahm er dann die neu eingerichtete Leitung Stimmenhören und Recovery in der Diakonie Kropp, Schleswig-Holstein.

Seit 2007 ist Joachim Schnackenberg als Co-Leiter des efc Instituts als Fortbilder und Supervisor tätig. Seit 2009 arbeitet er außerdem in der Forschung zum Thema Stimmenhören. 

Für den akademischen Grad des Doctor of Philosophy (PhD) an der University of the West of Scotland (in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover) führte Schnackenberg eine mixed-methods Effektivitätsstudie durch. Teil seiner Forschung war unter anderem die Durchführung der ersten randomisierten kontrollierten Pilotstudie in der erfahrungsfokussierten Beratung mit Stimmenhörerinnen.

Senait Debesay

Senait Debesay ist Heilerziehungspflegerin, sowie staatlich anerkannte Diplom-Heilpädagogin (FH).

Ihr thematischer Schwerpunkt ist die Empowermentarbeit. Sie arbeitet in einer ambulanten psychiatrischen Praxis für Kinder und Jugendliche in Hannover. Ihr besonderer thematischer Schwerpunkt in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien sind Entwicklungsfragen.

Sie ist außerdem auf das Thema selektiver Mutismus spezialisiert. 

Durch ihre Anwendung des efc Beratungsansatzes hat Debesay in den letzten Jahren wichtige Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet. 

Senait Debesay ist außerdem Mitglied einer Trialoggruppe in Hannover, sowie efc Beraterin für Erwachsene und ausgebildete efc Fortbilderin und Supervisorin.

Erfahrungsexpertinnen

Oana-Mihaela Iusco

Das efc Institut freut sich, dass es mit einer Reihe von verschiedenen Erfahrungsexpertinnen in der Vergangenheit zusammen gearbeitet hat. Dies wird auch weiterhin einen wichtigen Teil der efc Fortbildungs-/Vortragsarbeit darstellen. 

 

Gegenwärtige Erfahrungsexpertinnen

Christian Feldmann (Schweiz); Monika Mikus (Österreich); Oana-Mihaela Iusco (Österreich); Christian Derflinger (Österreich); 

Oana Iusco ist seit ihrer frühen Kindheit Stimmenhörerin. In ihrem eigenen Recoveryprozess hat sie auch sehr vom efc Ansatz profitiert. Sie arbeitet, steht am Ende ihres Biologie- und Philosophiestudiums, und ist ehrenamtlich in den Bereichen der psychischen Gesundheit bei jungen Erwachsenen und des Stimmenhörens tätig.

 

Vergangene Erfahrungsexpertinnen

Suzanne Engelen (Niederlande); Rachel Waddingham (England)

Suzanne Engelen (ehemalige, langjährige Fortbilderin)

Von 2008 - 2016 war Suzanne Engelen als Teil des efc Fortbildungsteams tätig. Sie war eine sehr fähige und begeisternde Fortbilderin. Wir danken ihr für ihr großes Engagement über all die Jahre und wünschen ihr für ihre weitere Zukunft alles gute.

Sie studierte psychiatrische Gesundheitswissenschaften und Sozialpädagogik in Maastricht/Niederlande.

Sie ist aktives Mitglied bei Intervoice und Expertin aus Erfahrung. Engelen arbeitete unter anderem mit Weerklank (niederländisches Stimmenhörernetzwerk) und dem TREE Projekt (recoveryzentrierte Fortbildungen) zusammen. Das TREE Projekt arbeitet zur Förderung von Recovery, Empowerment und Expertentum aus Erfahrung.

Suzanne Engelen hat als Referentin und Fortbilderin zum Thema Stimmenhören und Recovery im internationalen Raum, u.a. in Belgien, Deutschland, Schottland, Dänemark, Bulgarien, Albanien, Spanien, Österreich, Schweiz, Irland, und Australien gearbeitet.